Jahresbericht 2022 Jugendkreis

Lieber Brüder und Schwestern,
im vergangenen Jahr hat sich in der Jugendarbeit bei uns im Haus einiges getan. Einige von euch sind vielleicht schon beim Titel dieses Berichtes stutzig geworden. Dort steht nun „Jugendkreis“, wo sonst ein „Jungenschaft“, oder auch ein „Mädchenkreis“ zu finden war. Die Entscheidung die beiden Gruppen zusammen zu legen hatten wir Ende 2021 getroffen und uns davon Einiges erhofft.
Seit Anfang 2022 hatten wir also nur noch eine Gruppe für Jugendliche. Als Mitarbeiter waren neben mir auch Marie Bäumer und Sarah Jung mit dabei. Allerdings hatten die zwei früh signalisiert, dass sie gerne nur so lange wie möglich mitmachen würden, um sich auf ihre Tätigkeit in der Mädchenjungschar konzentrieren zu können. Somit habe wir das Jahr dann zu dritt im Team bestritten und die Gruppentermine, alle zwei Wochen Mittwochs um 19:30, gestaltet.
Das Zusammenlegen der Jugendgruppen hatte das Ziel, Kräfte zu bündeln und eine neue, gesündere Gruppe entstehen zu lassen. Dazu haben wir ein abwechslungsreiches Programm erstellt, mit Ausflügen zum Minigolf und Bowling, kreativen Angeboten wie Kochen und klassischen Programmpunkten wie Nachtwanderung und Spieleabenden. Wir haben regelmäßig in den Jugendgottesdiensten und bei den Konfis Werbung gemacht, sowie jeden Termin in der App der Kirchengemeinde angekündigt.
Den Erfolg kann ich allerdings leider nur als durchwachsen bezeichnen. Wir hatten ein paar wirklich schöne Gruppenstunden, mit teilweise bis zu 10 Teilnehmern und vielen neuen Gesichtern. Doch auf solche Stunden folgten leider häufig sehr dürftig besuchte Termine, mit maximal 4 Teilnehmern. Teilweise kam es sogar vor, dass Stunden ganz abgesagt werden mussten. Hauptgrund davor war das fehlen einer „Stammkundschaft“. Konnte man sich vor einigen Jahren noch in der Jungenschaft darauf verlassen, dass eine Handvoll Teilnehmer immer da ist, kann man das momentan im Jugendkreis nicht. Dies stellt uns immer noch vor einige Herausforderungen.
Es gibt aber auch eine gute Nachricht. Zum neuen Jahr haben sich Marvin Schmidt und Tim Jerusel bereit erklärt, mich bei der Arbeit im Jugendkreis zu unterstützen. Dafür bin ich den zweien sehr dankbar und freue mich darauf, mit ihnen diesen Dienst zu tun. Danken möchte ich an dieser Stelle auch Marie und Sarah, die ein Jahr als Übergangslösung im Jugendkreis mitgewirkt haben. Ohne euch wäre das alles so nicht möglich gewesen. Auf 2023 schaue ich leider mit ein paar Sorgen. Zwar liefen die ersten zwei Termine ganz in Ordnung, allerdings ist die Aufgabe, junge Leute dauerhaft an uns zu binden, nach wie
vor schwierig und bereitet uns einiges an Kopfzerbrechen. Wir vertrauen aber darauf, dass der Herr uns gute Gedanken und Ideen schenkt, um Jugendliche für Ihn zu begeistern.
Gez., Simon Loos
Oberheuslingen, 27.02.2023

Sponsor Fahrradrallye 2023

SPK SIEGEN 4c

Sponsor Fahrradrallye 2023

westenergie logo p RGB