Kreis Junger Erwachsener

Jahresbericht 2023 KJE

Gestartet hatten wir das Jahr 2023 mit einem Burgerabend im Vereinshaus. Gleich 14 Teilnehmer kamen zum ersten Treffen im neuen Jahr, um sich nach der Pause über die Feiertage austauschen zu können. Nachdem die Burgerbrötchen, Patties und die restlichen Zutaten besorgt worden waren, konnte der Abend beginnen. Die Burger wurden nach klassischer Art in gusseisernen Pfannen gebraten. 30 Patties können bei der Zubereitung ganz schön viel Nebel hinterlassen. Aus der Auswahl der vielen Zutaten wurden die Burger von Steffi für jeden Teilnehmer individuell belegt. Nach dem gemeinsamen Essen wurde die Küche gesäubert und die letzten Spuren vom Abend beseitigt. Der gemeinschaftliche Abend war ein gelungener Einstieg ins neue Jahr.

Viele Aktionen sollten noch folgen! Erwähnen möchten wir noch, dass wir bei der Planung besonders darauf geachtet haben, dass sich aufwändigere Freitagabende mit einfachen und kostengünstigeren Treffen abgewechselt haben.

Zu den weiteren Aktionen im vergangenen Jahr gehörte unter anderem auch die Besichtigung der Birkenhof Brennerei in Nistertal. Hier bekamen wir eine interessante Führung durch die Produktionshallen und den Lagerkeller der edlen Brände, Liköre und Gins. Abgerundet wurde der Abend mit einer Verköstigung der hochprozentigen Getränke, bei der Laugenbrezel, Mettwürstchen, Frischkäse und Schmalz nicht fehlen durften.

Zu weiteren Aktionspunkten gehörten weiterhin ein Spieleabend im Vereinshaus, Schlittschuhlaufen in Wiehl, Kartfahren in Sinn, Outdoorspiele am Roland, gemeinsame Brotzeit im Vereinshaus, Schwimmen mit anschließendem Picknick an der Bigge und eine Fachwerk Tour durch den „Alten Flecken“. Beliebt war aber auch das altbekannte Spiel „Der Große Preis“, das gleich zweimal von den Teilnehmern gewünscht wurde. Die Moderation durch den Abend sowie die Ausarbeitung der Fragen zu den unterschiedlichen Themengebieten wurde von den KJE-lern selbst organisiert.

Zum ersten Mal war auch ein Krimi-Dinner Teil des Programmes im letzten Jahr. In dessen Verlauf schlüpften die Teilnehmer in die Rollen der Hauptverdächtigen eines spannenden Kriminalfalls. Um die Rollen noch authentischer wirken zu lassen, verkleideten sich die Mitspieler ihrer Rolle entsprechend. Das Ziel des Spiels war es, den Täter zu überführen, der mit am Tisch saß.

Ein genussvoller Abend war der Kochabend mit Thermomixgeräten im Vereinshaus. Nachdem sich die Köche auf drei Geräte verteilt haben, wurden jeweils Rezepte für Vor-, Haupt- und Nachspeise zubereitet und zu späterer Stunde verzehrt.

Unsere letztjährige Wanderung, die traditionell auf einen Samstagnachmittag fällt, ging über den Naturpfad „Weltende“. Eine Tour für anspruchsvolle Wanderer mit zum Teil alpiner Streckenführung und beeindruckende Aussichten auf das Tal der Nister in der „Kroppacher Schweiz“.

Das wir das vergangene Jahr erleben und unbeschadet beenden konnten, dafür danken wir Gott. Wir wünschen uns, dass wir uns auch dieses Jahr weiterhin austauschen und weiterhin gemeinsam aktiv bleiben können. „Gott geben dir die Kraft weiterzugehen, wenn der hohe Gipfel vor Dir unerreichbar scheint“

Zu Beginn des neuen Jahres hat Stefanie Röcher die Mitarbeit im KJE beendet. Da sie für einige der genannten Aktionen die Durchführung und Organisation übernommen hatte, war sie an dem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm mitbeteiligt. Daher bedauern wir es sehr, dass Sie die Mitarbeit beendet, und wünschen Ihr alles Gute!

Oberheuslingen im Februar 2024
Marco Jöricke

Sponsor Fahrradrallye 2023

SPK SIEGEN 4c

Sponsor Fahrradrallye 2023

westenergie logo p RGB